Zusatzfunktionen:

PDF-LogoBild eines Druckers Seite empfehlen Bild des Merkzettel

Willkommen auf den Web-Seiten von WIS, dem bundesweiten Weiterbildungs- und Informationssystem der IHK, DIHK und AHK.

Hilfsnavigation für Ihre Weiterbildung

WIS
Das Weiterbildungs-Informations-System

WIS-LogoSchmuckbild: Ausschnitt eines Schulungsraumes mit Personen, die den Finger zur Wortmeldung heben.
Menü

zurück zur Hilfsnavigation

Inhalt

Operative Professionals Prüfungen

Prüfungsteile
Die Prüfung besteht aus drei Prüfungsteilen:
a. Prüfungsteil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement"
b. Prüfungsteil "Profilspezifische IT-Fachaufgaben"
c. Prüfungsteil "Betriebliche IT-Prozesse"

Prüfungsstruktur
Die Prüfung im Teil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" ist für alle vier Profile der Operativen Professionals identisch. Die Prüfungen in den anderen beiden Prüfungsteilen sind profilspezifisch ausgerichtet.
 

Zur größeren Ansicht, klicken Sie bitte direkt auf die Grafik.
Darstellung zur Prüfungsstruktur und Personalmanagement für Operative Professionals, diese gliedert sich in profilspezifische IT-Fachaufgaben und betriebliche IT-Prozesse.IT-Business, IT-Systems und IT-Marketing obliegen Manager, IT-Business dem Consultan

Durchführen der Prüfung

Prüfungsteil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement"
Es werden zwei handlungsorientierte, integrierende Situationsaufgaben (je Aufgabe min. 90 Min., Gesamtzeit max. 240 Min.) bearbeitet. Weiterhin erfolgt eine praktische Demonstration (max. 30 Min. und 20 Min. Vorbereitungszeit) mit den möglichen Themen:

  • Vorbereiten und Durchführen eines Einstellungsgesprächs oder
  • Vorbereiten und Durchführen eines Mitarbeitergesprächs oder
  • Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit oder
  • Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung

Prüfungsteil "Profilspezifische IT-Fachaufgaben"
Es werden drei handlungsorientierte, integrierende Situationsaufgaben bearbeitet (je Aufgabe mindestens 150 Minuten Gesamtzeit, maximal 540 Minuten). Eine Situationsaufgabenstellung erfolgt in englischer Sprache.

Prüfungsteil "Betriebliche IT-Prozesse"
Es wird eine Dokumentation über ein praxisrelevantes Projekt erstellt oder eine Aufgabe aus dem Bereich der betrieblichen IT-Prozesse bearbeitet. Umfang und Abgabetermin werden durch eine Zielvereinbarung zwischen Prüfungsteilnehmer und Prüfungsausschuss festgelegt.
Die Auswertung wird durch die Präsentation des Ergebnisses und ein anschließendes Fachgespräch vorgenommen (Gesamtdauer 60 bis 90 Minuten; davon 20 bis 30 Minuten Zeit für die Präsentation).


Bewerten und Bestehen

  • Gesamtnote:
    Alle Prüfungsleistungen müssen mindestens mit einem ausreichenden Ergebnis abgelegt werden.
  • Der Prüfungsteil "Betriebliche IT-Prozesse" hat doppeltes Gewicht gegenüber den anderen beiden Prüfungsteilen.


Prüfungsteil "Betriebliche IT-Prozesse":

  • Dokumentation und Präsentation/Fachgespräch sind gleichgewichtig.


Prüfungsteile "Profilspezifische IT-Fachaufgaben" sowie "Mitarbeiterführung und Personalmanagement":

  • Das Ergebnis wird jeweils durch das arithmetische Mittel der Punktebewertungen der Einzelergebnisse ermittelt.


Hinweis zur Ausbildereignungsprüfung:

  • Wer die Prüfung zum Operativen Professional bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung befreit.
  • Wenn in "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" die praktische Demonstration "Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung" oder "Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit" erfolgreich abgelegt und die Prüfung zum Operativen Professional insgesamt bestanden wurde, ist die Ausbildereignung vollständig nachgewiesen.

zurück zur Hilfsnavigation