Zusatzfunktionen:

PDF-LogoBild eines Druckers Seite empfehlen Bild des Merkzettel

Willkommen auf den Web-Seiten von WIS, dem bundesweiten Weiterbildungs- und Informationssystem der IHK, DIHK und AHK.

Hilfsnavigation für Ihre Weiterbildung

WIS
Das Weiterbildungs-Informations-System

WIS-LogoSchmuckbild: Ausschnitt eines Schulungsraumes mit Personen, die den Finger zur Wortmeldung heben.
Menü

zurück zur Hilfsnavigation

Inhalt

Weiterbildungsprofil für den IHK-Abschluss

Fitnessfachwirt / Fitnessfachwirtin

Arbeitsgebiete und Aufgaben

Fitnessfachwirte sind qualifiziert, um im kommerziellen Fitnessbereich spezifische Betreuungsleistungen und Steuerungsaufgaben im Fitnesssport zu erbringen sowie Führungs- und Lenkungsaufgaben im Bereich des kaufmännischen Wissens, des Marketing, des Verkaufs und des Services wahrzunehmen.

Berufliche Qualifikation

Fitnessfachwirte verfügen über Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die sie in der Regel durch eine einschlägige Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung erworben haben. Zur Wahrnehmung ihrer oben beschriebenen Aufgaben verfügen sie über folgende Qualifikationen:

  • Allgemeine Qualifikationen

    • Volks- und Betriebswirtschaft
    • Personalwirtschaft, Personalführung und Datenverarbeitung
    • Verkauf, Management und Organisation
    • Marketing und Werbung

  • Handlungsspezifische Qualifikationen

    • Trainingswissenschaft

      • Angewandte Trainingswissenschaft
      • Prävention und Rehabilitation

    • Sportmedizin, z. B.

      • Sportbiologische Grundlagen
      • Aktiver und passiver Bewegungsapparat
      • Herz-Kreislauf-System und Blut sowie Trainingsanpassungen
      • Nervensystem
      • Enzyme und Hormone
      • Leistungsdiagnostische Verfahren

    • Aspekte der Ernährungswissenschaft

      • Nährstoffe, Nahrungsaufnahme, Verdauung, Resorption, Stoffwechsel
      • Die Ernährung des Sportlers
      • Praktische Umsetzung bedarfsgerechter Ernährungsweise

    • Gymnastik und Aerobic

      • Spezielle Beweglichkeitsmethoden im Beweglichkeitstraining
      • Aerobic, Wirbelsäulen-Gymnastik, Stretching
      • Spezielle Pädagogik und Didaktik für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
      • Rehabilitative Maßnahmen in der Gymnastik
      • Kurzlehrproben mit Videoanalyse

    • Gerätehandling

      • Praktische Durchführung und Übungsunterweisung der Trainingsübungen
      • Überprüfen der Trainingsübungen auf funktionale Richtigkeit
      • Schulung der Trainingspraxis
      • Spezielle Pädagogik und Didaktik
      • Sicherheitsüberprüfung, Kenntnis der Geräte

Nachweis der Qualifikation

Die beschriebenen "Beruflichen Qualifikationen" hat der Fitnessfachwirt aufgrund der Besonderen Rechtsvorschriften der Industrie- und Handelskammer in einer öffentlich-rechtlichen Prüfung nachgewiesen. über das Bestehen der Prüfung wurde ein Zeugnis ausgestellt.

Voraussetzungen

Zur Prüfung zum Fitnessfachwirt wird zugelassen, wer eine kaufmännische Ausbildung und danach eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis oder einen Hochschulabschluss als Sportlehrer und danach eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis oder eine Ausbildung in einem verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis oder eine Ausbildung als staatlich geprüfter Physiotherapeut, staatlich geprüfter Masseur oder staatlich geprüfter Gymnastiklehrer und danach eine mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis oder eine vergleichbare Qualifikation nachweist.
Zur Vorbereitung auf die Prüfung werden auch Bildungsmaßnahmen angeboten, deren Dauer sich an den differenzierten Funktions- und Führungsaufgaben orientiert.

Prüfungen suchen

zurück zur Hilfsnavigation